Vorteile und Lagerung

Für diese Briketts wird ausschließlich Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft des deutschen Waldes genutzt. Diese nachhaltige Bewirtschaftung des deutschen Waldes gibt die Garantie, über Generationen hinweg, das Produkt Laubholz auch in großen Mengen dem Markt zur Verfügung zu stellen. Der Produzent kauft Laubholz ausschließlich aus den besten deutschen Standorten.

In diesem Betrieb wird mit der Entrindung eine saubere Produktion und gutes Laubholz genutzt. Dieses gibt ihm die Möglichkeit allen Pflanzenschutz-Richtlinien weltweit zu genügen, da Schädlinge und Insekten nur in der Rinde transportiert werden. Somit wird auf Insektizide und Pestizide verzichtet, dadurch hat man ein absolut reines Produkt "Holz".

Die Briketts werden aus Sägemehl, anteilig ca. 80-85% Buchenholz der Rest aus Eiche und Esche produziert. Die Restfeuchte liegt bei ca. 5-10 %. Somit muss kein Wasser aus dem Holz im Kaminofen verdampft werden. Die Energie steht für das Heizen bereit.

Lagerung

Die Briketts werden bei der Herstellung so stark gepresst, dass die Luft auf ein Minimum reduziert wird. Der Vorteil, eine Europalette mit ca. 800 kg Briketts ersetzt das Volumen von knapp 2,5 Raummetern Schnittholz. Somit reduziert sich der Platzbedarf für die Bevorratung auf knapp 1 m². Mit dieser Menge kann man bei gelegentlichem Betrieb des Kaminofens ca. 1/2 -3/4 Jahr auskommen. Das Holzlager im 3- Jahres- Rhythmus kann wegfallen. Man kauft nur so viel ein, wie für eine Saison benötigt wird. Käfer und andere Insekten finden auch seltener den Weg ins Wohnzimmer, denn die Rinde in denen sie sich ansonsten gerne aufhalten, gibt es nicht. Die Briketts müssen nur regengeschützt gelagert werden! Geliefert werden die Briketts auf einer Europalette, mit Folie umwickelt.

Google+